sitzen ist per se ja eine verortung
ein definierter Platz an dem man/frau sich niederlässt
und schon sprachlich ist dabei die gesamte Konnotation festgelegt
man/frau sitz sich fest
die Schraube sitz fest
sie bewegt sich nicht …

für aeris muss das nicht so sein …

Das Bewegungsschema
Diese Parallel Führung mit gekreuzten Hebelarmen, die nicht auf Achsen sondern zwischen doppelten Desmopanscheiben gelagert sind
möchte man fast schon als Bandscheiben Prinzip der Wirbelsäule bezeichnen –
auf jeden Fall gibt es ein selbstregulierende Dämpfung und ein Adaption der Bewegung, die der menschlichen Anatomie entspricht =
keine definierten Drehachsen, sondern dynamisch wandernde Punkte entsprechen den menschlichen Bewegungsmustern.

Bei Freischwingern gibt es bislang die angenehme federnde Bewegung die durch die Material-Eigenschaft zum Tragen kommt und als Bewegungsspur über zwei horizontale ebenen und eine vertikale Ebene funktioniert die aber durch den körperlichen gewichtseinsatz ausgelöst wird
auf der Messe sah man viele Testpersonen, die mit leicht hospitalistischem Kopfnicken in diesen Sitzpositionen verharrten .

Der Mechanismus:
Das Prinzip der gescherten Waage
eine normale Wippe arbeitet mit der Verlagerung des Schwerpunktes
und braucht Kraft / Gewichtseinsatz um den jeweiligen stabilen Zustand wieder verlassen zu können
· die gescherte WWaage arbeitet ohne diesen Malus bisheriger Bewegungsmuster =
es gibt keine instabilen oder stabilen Zustände . und macht Numo deshalb so komfortabel ..-

Das abgebildete grafische Muster
ist die sinnbildliche Bewegungsspur der Mechanik

Share
Share this Post
Your URL copied
Top